12.11.2010

Führungslehrgang für Unterführer der Fachgruppe Räumen an der THW Bundesschule Hoya

Hoya, 12. November 2010. Insgesamt 16 Helfer des Technischen Hilfswerk nahmen an dem Führungslehrgang für Unterführer der Fachgruppe Räumen an der THW Bundesschule Hoya in der Zeit vom 1. bis 12. November teil. Dieser Lehrgang dient dazu, Helfer als Trupp- und Gruppenführer in den Fachgruppen Räumen des THW einzusetzen.

Gruppenführer führen ihre Gruppe im Einsatz in eigener Verantwortung, um zum Beispiel die Feuerwehr bei Brandeinsätzen zu unterstützen.

In der ersten Lehrgangswoche standen Themen wie Ausbildungsmethoden, Organisation des Katastrophen- und Zivilschutzes sowie Führungslehre auf dem Lehrplan. In theoretischen Planspielen wurden die neu erlernten Führungsinstrumente erstmalig angewandt. Diese Planspiele wurden durch die Ausbilder begutachtet und Optimierungspotentiale aufgezeigt. In einer praktischen Funk- und Erkundungsübung konnten die zukünftigen Führungskräfte erste praktische Erfahrungen sammeln.

In der zweiten Lehrgangswoche erfolgte die praktische Ausbildung der zukünftigen Führungskräfte. Diese erfolgte in mehreren über die gesamte Woche verteilten Einsatzübungen auf einem Übungsgelände der THW-Bundesschule. Hier mussten die Unterführer ihr zuvor theoretisch erlerntes Wissen praktisch anwenden. Die zu den Übungen vorgesehenen Szenarien wurden auf das gesamte Einsatzspektrum der Fachgruppe Räumen abgestimmt.Neben einer realistischen Abarbeitung der gestellten Aufgaben, legten die Ausbilder jedoch auch großen Wert darauf, wichtige Aspekte der Führungslehre an verschiedenden Stellen des Führungsvorganges deutlich zu machen.

Besonders in der zweiten Lehrgangswoche wurde die gesamte Technik der Fachgruppe Räumen eingesetzt. Dazu zählen das Bergeräumgerät mit Anbaugeräten (Zweischalengreifer, Aufbrechhammer, usw.), Drucklufterzeuger und Kipper. Darüber hinaus standen den Lehrgangsteilnehmern zur Erfüllung ihrer Aufgaben weitere Großfahrzeuge zur Verfügung. Genannt seien Gerätekraftwagen 1, Mehrzweckkraftwagen.

Nach einer abwechslungsreichen und interessanten Zeit konnten die Helfer am Freitag die Bundesschule mit dem Wissen der erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung verlassen. Sie haben viel Neues gelernt und auch neue Bekanntschaften in der großen THW-Familie geknüpft.

Ein Beitrag von:

Dieser Beitrag wurde von der Homepage der Bundesschule Hoya übernommen.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: