Meckenbeuren 07.06.2017, von Stefan Vowinkel

THW Jugend in Osnabrück

Vom 24. Mai bis zum 28. Mai fuhr die THW-Jugend Friedrichshafen nach Osnabrück. Wir gingen der Einladung der THW-Jugend Osnabrück nach, beim dortigen Seifenkistenrennen, diese zu unterstützen.

Am Mittwoch ging es nach der Schule schnurstracks ins THW Friedrichshafen, auf die Autobahn und schließlich nach Osnabrück, wo wir uns am späten Abend beim Meldekopf meldeten. Nachdem wir noch eine Kleinigkeit zum essen bekamen, ging es zu einer Turnhalle, welche uns als Schlafquartier diente.

Am nächsten Morgen, wurden nach dem Frühstück die Ortjugenden mit ihren Aufgaben für das Seifenkistenrennen vertraut. Unsere Aufgabe war es im Ziel den Fahrern zum bremsen aufzufornern, diese aus ihren Fahrzeugen zu helfen, auf die Sicherheit im Zielbereich zu achten und der Rennleitung zu vermitteln, wann die Strecke bzw. das Ziel frei von Seifenkisten und Personen war.

Veranstaltet wir das Seifenkistenrennen immer am Vatertag durch das Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink und dem THW Osnabrück sowie der Jugendgruppe vom OV Osnabrück. Nach dem Rennen wurde die Rennstrecke wieder abgebaut und wieder für den normalen Verkehr freigegeben.

Freitags ging es etwas entspannter weiter. Man räumte die Turnhalle und die DRK-Wache auf, in der wir verpflegt wurde. Danach sind wir zum Baden gefahren. Dort konnen die Jugendlichen Spaß haben und die Betreuer sich etwas entspannen. Im Anschluss ging es mit dem OV Völklingen-Püttlingen zum OV Osnabrück, wo wir noch ein wenig aufräumten und unsere neuen Schlafgemächer aufschlugen.

Nach der Arbeit ging es dann in die Innenstadt von Osnabrück. Die Jugendlichen konnten sich dort frei bewegen und die Stadt erforschen. Abends spielte man noch einige Ballspiele bis es schließlich ins Feldbett ging.

Auf 30 Meter und wieder zurück auf den Boden ging es am Samstag bei der Berufsfeuerwehr Osnabrück. Die Jugendlichen und ihre Betreuer hatten hier die seltene Gelegenheit bekommen mit einer Drehleiter mitzufahren.

Uns wurde die Fahrzeughalle mit den darin befindlichen Löschzug und Hilfeleistzug vorgestellt. Auf das Hilfeleistungstanklöschfahrzeug (HTLF) ging der Feuerwehrmann genau ein und erklärte uns dieses Fahrzeug.

Dieses hat einen 2200 Liter Tank und eine Pumpleistung von 2000 Liter die Minute. Des Weiteren hat das Feuerwehrauto unter anderem hydraulische Rettungsgeräte, Hebekissen und Wärmebildkamaras an Bord.

Die Wache ist nicht nur für Brand- und Hilfeleistungseinsätze zuständig sonder auch für den Rettungsdienst. Ein weiteres Highlight war der Durchgang durch die Atemschutzstrecke, welche auch jeder THW-Helfer der als Atemschutzgeräteträger ausgebildet ist jährlich durchlaufen muss.

Nach der sehr interessanten Besichtigung ging es zurück in den OV, wo man etwas aß und sich ausruhte. Auf Grund der Hitze entschloss man sich für baden gehen statt Minigolfen. Zum Abendessen ging es auf den nahegelegenen Berg von dem aus wir eine atemberaubende Aussicht über Osnabrück und das Umland hatten. Im OV angekommen spielten wir noch die für Osnabrück berühmt berüchtigte Fetzenjagd bis es wieder schlussendlich für die Jugendlichen ins Bett ging.

Die Betreuer, welche sich zum Teil über Jahre kennen konnten nun noch in Ruhe den letzten Abend ausklingen.

Am nächsten Morgen mussten wir leider wieder unser Gepäck packen und uns Richtung Süden auf den Weg machen. Man versicherte sich davor aber noch, dass man sich spätestens zum Seifenkistenrennen 2018 wieder sehen wird.

Für uns ging es nach der THW-üblichen Verabschiedung wieder auf die Autobahn. Gegen 20 Uhr lieferten wir die ersten Jugendlichen zu Hause ab.

Um 22:30 Uhr war dann auch das Seifenkistenrennen 2017 für die Betreuer zu Ende.

Mit am Seifenkistenrennen teilgenommen haben die Ortsverbände Warendorf, Wilhelmshaven, Detmold, Sulingen, Herford, Celle, Quakenbrück, Osnabrück, Völklingen-Püttlingen und Friedrichshafen.

Ein herzliches Dankeschön an Dirk Düpjan, Christoph Hein, sowie Sabrina und Jasmin Wieferig für dieses Seifenkistenrennen und das gelungene Nachprogramm.



OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: