Meckenbeuren, 09.05.2018, von Benjamin Brose

Übung: Erkunden, Absuchen und Retten in Abrissgebäude

Eine vielfältige zuginterne Übung unter realistischen Bedingungen absolvierte der THW OV Friedrichshafen am 07.05.2018.

Am vergangenem Montag hatte der THW Ortsverband Friedrichshafen die Möglichkeit, die klassischen Aufgaben der Bergungsgruppen mit dem gesamten technischen Zug unter realistischen Bedingungen zu üben. Im Häfler Ortsteil Unterlottenweiler steht z.Z. ein altes Gebäude das demnächst einem Neubau weichen muss. Perfekte Bedingungen also um das Auffinden und Retten von Personen zu üben. Das alte Wohnhaus mit steilen Treppen, unzähligen Räumen und Türen wurde dafür akribisch durchsucht. Die beiden vermissten Personen wurden schließlich im verdunkeltem Dachgeschoss gefunden und erstversorgt, bevor der mühsame Weg nach unten mit dem Schleifkorb angetreten wurde. Nach der Übergabe der Personen an den Rettungsdienst, den der Zugtrupp bereits alarmiert hatte, mussten weitere, nicht zugängliche Räume durchsucht werden. Dazu wurden Wanddurchbrüche an Wänden unterschiedlichen Materials und Stärke durchgeführt. Gut verborgen lag ein weiterer Vermisster – in diesem Fall unser schweigsamer Übungsdummy. Nichts desto trotz wurde auch hier professionell gehandelt und der Dummy gerettet. Damit war der Einsatzübungsteil beendet.

 

Nach einer kurzen Verschnaufpause wurde dann ein Deckendurchbruch mit Abstützungen im Ausbildungsrahmen durchgeführt. Pünktlich um 21:00 Uhr konnte der Rückweg in den Ortsverband angetreten werden um die Einsatzbereitschaft wieder herzustellen und um in der Feedback Runde, die Übung auszuwerten.

 

Unserer besonderer Dank geht an die Johanniter Unfallhilfe Friedrichshafen für die beiden Verletztendarsteller sowie an die Fa. Zwisler, die uns das Übungsobjekt schnell und unkompliziert zur Verfügung gestellt hat.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: