Meckenbeuren, 28.11.2017, von Philipp Prigge

Übung am Flughafen Friedrichshafen

Friedrichshafen (pp). Am vergangenen Freitag, den 24. November 2017, wurde am Flughafen Friedrichshafen die ICAO APRON 17 –Übung mit mehr als 300 Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und Technischem Hilfswerk abgehalten.

Alle Zwei Jahre muss der Flughafen Friedrichshafen eine Großübung abhalten, um die ICAO Zertifizierung zu behalten. Dieses Jahr war das Szenario ein sog „Flug II“ Unfall. In diesem fiktiven Szenario landete das Flugzeug, vom Modell CRJ9, mit einem defekten Bugfahrwerk und touchierte danach ein weiteres Flugzeug, welches in Folge dessen in Brand geriet.

Neben diversen Feuerwehren und Rettungsdienstorganisationen waren auch zwei Ortsverbände des Technischen Hilfswerks vor Ort. Der Zugtrupp des THW Ortsverbandes Friedrichshafen erreichte als erste Einheit den vorgesehenen Bereitstellungraum auf dem Flughafengelände. In Folge des gängigen Vorgehens übernahm der THW Zugführer Thomas Vogt nicht nur die Einsatzabschnittsleitung THW, sondern auch die Leitung des Bereitstellungsraums, bis zum Eintreffen der Feuerwehr. Der THW Ortsverband Friedrichshafen stellt mehrere Helfer, diese sind ausgebildete Zugführer, die in einer Großschadenslage in dem Führungsstab des Bodenseekreises unterstützten. Der Führungsstab wurde ergänzt durch THW Fachberater der Ortsverbände Friedrichshafen sowie Überlingen.

Um die Sicherheit auf der Übung zu gewährleisten, wurde durch Helfer der 1. Bergungsgruppe, der 2. Bergungsgruppe und der Fachgruppe Räumen eine Beleuchtung über 1200m sichergestellt. Hierbei kamen nicht nur Scheinwerfer zum Einsatz, sondern auch der Lichtmast der 2. Bergungsgruppe.

Die THW Jugend aus Friedrichshafen sowie einige Helfer des Technischen Zugs stellten Mimen, die von der Feuerwehr und vom Rettungsdienst versorgt werden mussten. Insgesamt waren so rund 30 THW Helfer an der Übung beteiligt.

Der Zugführer des THW Ortsverbandes Thomas Vogt resümiert die Übung als hervorragendes Beispiel für die inter-organisationale Zusammenarbeit.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: