05.07.2009

Zugübung auf dem Heuberg

Friedrichshafen/ Stetten am kalten Markt. Vom 3. bis zum 5. Juli führte der Ortsverband Friedrichshafen mit dem gesamten Technischen Zug eine Standort verlagerte Ausbildung auf dem Bundeswehr Truppenübungsplatz Heuberg bei Stetten am kalten Markt durch. In den Abendstunden Befahl der Zugführer Matthias Gruber die Verlegung der Fahrzeuge in das Übungsgebiet. Die Fahrt erfolgte im geschlossenen Verband. Nachdem im Übungsgebiet der Bereitstellungsraum fertig aufgebaut war erfolgte die Verpflegung durch die OV-Köchin mit einem deftigen Wurstsalat.

Am nächsten Morgen hieß es um 7 Uhr wecken. Um 8 Uhr startete die Ausbildung. Der Zugtrupp, sowie die beiden Bergungsgruppen versuchten sich an "Bahn der Selbstüberwindung". Unter Aufsicht von Bundeswehr Soldaten, hatten die Helfer die Aufgabe eine Hindernisstrecke im Team zu überwinden. Dabei galt es Höhenangst und den eigenen Körper unter Kontrolle zu halten.

Die Fachgruppe Räumen hatte die Aufgabe auf einem separaten Teil des Übungsgelände einen LKW Unterstand zu errichten. Hierbei konnten sich alle Helfer der Fachgruppe Räumen darin versuchen das Bergeräumgerät zu bedienen.

Zum Abschluss des Tages konnten die LKW-Kraftfahrer die Fähigkeiten des MzKW im Gelände testen. Auf einer Geländestrecke galt es Hindernisse zu überfahren und durch Wasserlöcher hindurch zu fahren.

Am Sonntag Morgen hieß es wieder Rückbau des Bereitstellungsraum und zurück verlegen in den Ortsverband. Gegen 13 Uhr waren die letzten Fahrzeuge abgestellt und Dienstschluss konnte gegeben werden.

Er waren die Fahrzeuge:

  • MTW,
  • OV-MTW
  • GKW 1 mit Anhänger,
  • MzKW mit Anhänger,
  • MAN-Kipper mit Tieflader und Bergeräumgerät,
  • Kipper mit Lichtmast und
  • zwei weitere MTW

im Einsatz.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: